Worte fühlen

Worte fühlen

Zärtlich schmeicheln sie dem Herz

Worte fühlen

Kränkend brennt sich ein der Schmerz

Gefühle in Worte packen

eine schwierige Kunst.

Mag sie zur rechten Zeit gelingen.

 

Oder einfach schweigen?

Heilsame Stille, unbesorgtes Nebeneinander.

Vielleicht aber auch hallendes Dröhnen

der fehlenden Worte.

 

Sprache – eine schwankende Brücke

über tiefe Abgründe.

Banges Warten auf das richtige Wort,

den rechten Satz zur rechten Zeit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s