Kategorie: SBA

eßbar? – Nein! S B A

Im Freudentaumel über meine erste „Liebster Award“-Auszeichnung durch Unser Leben mit Emily hatte ich mich gerade zum Kick-Off meeting für die Vorhabensstudie zu meinem persönlichen wordpress-Projekt „oaam¹“ gesammelt, als ich bei Mein Fernstudium an der FernUni in Hagen auf die SBA, die „Seppo Blog Auszeichnung“ stieß. Ich war begeistert:

Eine Auszeichnung, für die ich keine (elf) Fragen beantworten musste, sondern lediglich den doch ziemlich selbstverliebt scheinenden Seppo auf meinen Blog und mein Begehr nach einer Auszeichnung aufmerksam zu machen brauchte.


¹kurz für „One Award A Month“, auch wenn es für ostösterreichische Ohren eventuell mehr nach oam ~ armselig klingen mag, wie mir mitgeteilt wurde

SBA - nominiert!


„Ha!“ dachte ich, Seppo hat die Wirtschaftsweisheit „There ain’t no such thing as a free lunch“ außer Kraft gesetzt. Hinter dem Bart und der Fleischeslust muss doch wohl ein recht gewitzter, vielleicht sogar sympathischer Typ stecken.

Ich meldete mich bei ihm mit einem Kommentar und – zack! – schon war ich nominiert!!!

Schwindlig vor Glück taumelte ich rückwärts in den Stillsessel. Mein Baby schmatzte genüßlich und sog die Euphorie und Auszeichnungssucht mit der Muttermilch ein.

Dann wurden die Spielregeln geändert! (mehr …)