Kurz gefragt – ODER: Was Kleinkindeltern schon immer wissen wollten

  1. Haben es Eltern von Buben eigentlich leichter oder was ist das Pendant dazu, wenn die 4-jährige Tochter plötzlich erklärt, dass sie hier (also bei uns, in ihrem Zuhause) nicht mehr wohnen will , weil wir ihr nicht erlauben, sich sofort Ohrringe stechen zu lassen und Nagellack zu tragen? (nachdem ein anderes 4-Jähriges Mädchen meinte, sie könne wohl noch nicht 4 sein, wenn sie weder Ohrschmuck noch bunte Fingernägel hat *schnaub*)
  2. Gibt es bei Kinderhotels early-bird Frühstückszeiten (ab ca. 5.45 Uhr) standardmäßig oder zumindest schalldichte Wände, die andere Menschen mit normalen Schlafenszeiten vor Lärmbelästigung bis zur Eröffnung des Frühstücksraums schützen?
  3. Hat es Sinn, Kinderzimmer aufzuräumen bevor die Ferien vorbei sind oder überhaupt vor die Kinder 18 werden?
  4. Wird es jemals wieder Tischgespräche geben, in denen die Worte „Kaka“ und „Popo“ nicht vorkommen?
  5. Sinkt die Korrelation zwischen „Schau mal was ich schon kann“ und „Hoppla, daneben gegangen/ausgeschüttet/kaputt gegangen“ eigentlich mit steigendem Alter des Vorführenden oder werden nur die Kunststücke immer gewagter?

 

 

9 Gedanken zu “Kurz gefragt – ODER: Was Kleinkindeltern schon immer wissen wollten

  1. Mit 10 sagte mein Sohn zu mir:“ Angucken ist in Ordnung. Aber nicht mehr anfassen.“ Mein Knuddelkind kündigte. Zum Glück gab und gibt es aber immer noch Umarmungen. Ach, und irgendwann packen sie ihre Sachen, ziehen aus und weg sind sie. Was ja auch so geplant war. Trotzdem……..

    Gefällt mir

  2. Gestern hörte ich, dass das Durchbohren der Ohrläppchen zwecks Anbringung von Schmuck als Maßnahme zur disziplinierung von Mädchen und Frauen höchstkaiserlich befohlen wurde: so wurden sie als Mägde Gottes kenntlich gemacht. ich weiß ja nicht, ob das hilft, es deier Tochter auszureden. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Zu Punkt 1: das wird noch lustiger, wenn es dann heisst „ich hasse fich, weil ich a) mich nicht piercen darf oder b)weil ich nicht Bauchredner laufen darf oder c) nicht bei meinem Freund übernachten darf oder so…. Bei Jungs bekommst du statt dessen im Kindergartenalter die Anrufe „Frau Flumselkram. Wir müssten mal über das aggressive Verhalten ihres Räuberhauptmannes sorechen….“
    Zu Punkt 2 weiß ich leider auch nix.
    Punkt 3: gib es auf 😂
    Punkt 4: Die Begriffe wirst du bestimmt nicht ewig hören, dafür so Sachen wie Alter, chill mal oder bitch oder something like that…..
    Und zu Punkt 5: hier werden zumindest die Wünsche des Räuberhauptmannes größer . Z. B. Bungee jumping oder Fallschirm springen…..
    Möchtest du noch mehr wissen 😉

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s