Wenn ich ein Vöglein wär – Mama kurz gefasst (Musikgeschmack)

Seit ich Kinder habe, höre ich nicht mehr sehr oft aktuelle Musik im Radio und komme schon gar nicht dazu laut meine Lieblingssongs im Auto zu spielen (ein paar davon findet man übrigens auf der Seite Starke Stimmen). Nein, meistens hören wir gemeinsam Kinderlieder. Anfangs war das sehr gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile habe ich da auch so meine Favoriten. Diesem Thema war ja auch mein 100. Beitrag gewidmet.

Neulich fahren wir im Auto und ich lege eine CD ein, die wir aus der musikalischen Früherziehung kennen. Es gibt mehrere CDs, die das Programm durch das Jahr begleitet haben und sie kommen immer im Doppelpack: Eine CD mit Kinderliedern und Reimen und eine mit kurzen instrumentalen Stücken (viel Klassik, aber auch Filmmusik etc.).

E möchte sich das CD-Cover ansehen (bunt mit Bildern drauf) und verlangt dann die CD zu hören. Ich sage ihr, dass wir das ja bereits tun und summe beschwingt beim Mäuschen-Lied mit.

E hört ein wenig zu, jammert dann wieder, dass sie die CD von der musikalischen Früherziehung hören will. Ich drehe lauter. Vielleicht kann sie es auf dem Rücksitz nicht so gut hören. Ein lustiges Elefanten-Lied fängt an und ich singe fingerschnippend die Strophen laut mit.

E unterbricht mich und fordert ein weiteres Mal, die CD zu hören. Da erst begreife ich, dass sie lieber Klassik hören will statt der fröhlichen Kinderlieder!

Nun ja, als Mama kann man nicht alles haben. Dann trompete ich das Elefantenlied halt unter der Dusche, wenn ich es im Auto nicht darf.

 

5 Gedanken zu “Wenn ich ein Vöglein wär – Mama kurz gefasst (Musikgeschmack)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s