Ist man noch ganz klein, hat man nur Freizeit, aber nie Ferien.

Wird man ein bisschen älter hat man Ferien, die unendlich lange scheinen und Ferien sind Freizeit pur.

In der Schule werden die Ferien mit den Jahren überschaubarer und Teile davon schließlich von Pflichten verdrängt.

Als Erwachsener heißen die Ferien dann irgendwann nicht mehr Ferien, sondern Urlaub. Dafür wird man endlich dafür bezahlt! Aber die Anzahl der freien Tage ist deutlich geschrumpft. Abzählbar wenige, möchte man fast seufzen.

Erst als Eltern hat man endlich wieder Ferien. Nur seltsam, dass sie sich mit kleinen Kindern zeitweise eher anfühlen wie Schichtdienst …