Nicht drängeln!

Nicht drängeln! Immer schön einer nach dem anderen!“ sage ich immer und immer wieder zu meinen Kindern – auf der Rutsche, vor der Stiege, beim Hinausgehen, beim Hineingehen, beim … Herumgehen wo auch immer. Immer und immer wieder.

Angeblich sind 300 Wiederholungen notwendig bis Kinder etwas verinnerlicht haben. Aus Erfahrung kann ich jedoch sagen, es sind exakt 301 (gezählte und ein Vielfaches davon ungezählt, dafür gezischt, geflucht oder mehr oder minder moderat geschrien mit Echo aus den Tiefen der Schlucht hinter den Klippen am Rande des Nervenzusammenbruchs).

Immerhin zeigt es nun doch Wirkung!

Natürlich nicht bei den Kindern selbst, aber die Kinderkrankheiten halten sich dran: Immer schön ein Kind nach dem anderen.

Sonst wäre es mit den Pflegetagen ja auch in einem Aufwasch gegangen.

Apropos Aufwaschen: Da heute schon Frühling ist, wird es sowieso wieder einmal Zeit für einen Frühjahrsputz. Aber da sage ich mir dann: „Nur nicht vordrängen, abwarten“

5 Gedanken zu “Nicht drängeln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s