abc-Etüden: Jules Vernes Groupies

Hier muss es sein„, sagt das Mädchen und zeigt mit dramatischer Miene auf ein großes, gelbes Ahornblatt am Rande des Gartens. Sie drückt ihrer kleinen Schwester eine Schaufel aus dem Sandkasten in die Hand und fängt an, mit dem Kinderspaten in der regennassen Erde zu graben.
Wir müssen nur aufpassen, dass wir dem Erdkern nicht zu nahe kommen, der ist urheiß, hat Papa gesagt.“
Da dürfen wir nicht den Finger hinhalten, sonst werden wir uns wehgetun!“ bestätigt die 2-Jährige aufgeregt, den Ernst der Warnung anerkennend.
Beide versuchen verbissen, ein Loch zu graben, doch das Ergebnis ist überschaubar flach.
Und wenn der Tunnel fertig ist, krabbeln wir durch und kommen in China heraus, wo wir uns als erstes die grosse Mauer anschauen„, hält die 4-Jährige eine Motivationsrede.
Dann widmen sich beide wieder ihrer Chinareise.

Mama schaut mit einer Tasse Kaffee in der Hand vom Balkon aus entspannt lächelnd zu wie die Weltreisenden immer schmutziger werden.


2017_45.17_zwei_lz | 365tageasatzaday

Ein Beitrag zu Christianes abc-Etüden und den drei Worten von Elke H. Speidel (transsilabia.wordpress.com) – Ahornblatt, Chinareise, krabbeln. Illustration – wie immer von ludwigzeidler.de

5 Gedanken zu “abc-Etüden: Jules Vernes Groupies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s