„Aus Schaden wird man klug“, das hat man schon von den Eltern gehört. Was sich gehört im Geschäftsleben das ist ein paar schwarzen Schafen ziemlich egal. Das Internet macht nicht nur unser Leben leichter, es macht es auch denen leichter, die andere übers Ohr hauen wollen. Manche Onlineportale erweisen sich als wahre Sackgassen.

MitmachBlog

Der bessere Tag beginnt mit der komischen Nachricht.

Das Handy vibriert neben meinem Bett. Der Text enthält fast mehr Rufzeichen und entsetzlich blass drein schauende Emoticons als richtige Wörter. Komisch ist an der Nachricht eigentlich nur, dass sie überhaupt gekommen ist. Lustig ist sie nicht. Nicht direkt. Im Endeffekt hat sie mich trotzdem beinahe erheitert, weil der Schaden nicht so groß, die Lehre aus der Aktion aber umso wertvoller war.

Es gibt gute Geschäftsmodelle, schlechte und die krummen. Letztere versuchen den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen ohne sich den Anstrengungen von Gegenleistungen hinzugeben. Das ganze schnell und in großem Stil, damit es sich auszahlt. Die globale Vernetzung hilft dabei. Mit den Kauf- und Abo-Möglichkeiten über das www wurde auch er geboren, der Scam. Hinter diesem Wörtchen verbirgt sich der Internetbetrug, der nur zweierlei braucht: Ein (leeres) Versprechen und möglichst viele leichtgläubige, unachtsame, abgelenkte, verzweifelte oder einfach nur … …

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter