Nur ein Blick

Jetzt ist zwar nicht Morgen und es ist auch nicht Sonntag, aber im Morgengrauen habe ich ohnedies anderes zu tun als zu bloggen …

MitmachBlog

Man sah ihm an, dass er das Grauen gesehen hatte. Der starre Blick, die fahle Haut, tiefe Falten auf der Stirn.

Soll ich dir einen Kaffee machen?“ fragte ich und nahm, ohne die Antwort abzuwarten, zwei Tassen aus dem Schrank.

Ja bitte“ sagte er nach einer Weile, fast stimmlos, da stellte ich ihm schon die Tasse mit dem dampfenden Getränk vor die Nase.

Im Morgengrauen sind meine Lebensgeister einfach noch nicht wach. So früh aufstehen ist nichts für mich …“ seufzte er und nahm den ersten Schluck. Vor dem Fenster ging im Osten langsam die Sonne auf.

Wie können die um die Zeit nur schon so lustig sein?“ fragte er in den Raum hinein und schaute unseren beiden Kinder beim Spielen im Wohnzimmer zu.

Sonntag, 5:30 Uhr morgens.

Eltern von Kleinkindern haben es nicht leicht.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s