Mutter[und die]Natur

MitmachBlog

Weil das Donnerwetter vor meinem Fenster gerade so gut zum ablaufenden Wochenthema „Donner und Blitz“ passt:

Ein Wolkenbruch geht nieder. Das Donnergrollen scheint kein Ende zu nehmen und Blitze erleuchten im Sekundentakt den Himmel. Ich liege im Bett und kann nicht schlafen. Dabei ist es gar nicht das Gewitter per se, das mich wach hält. Ich habe zwar ziemlichen Respekt vor solchen Naturgewalten, aber nicht direkt Angst davor. Nicht mehr. Als Kind war das anders. Aber jetzt, als Erwachsener fühle ich mich halbwegs sicher solange ich nicht gerade irgendwo im Freien unterwegs bin und dann vielleicht noch als höchste Erhebung aus den Weiten der Felder und Wiesen herausrage. Im Haus aber baue ich auf die Hoffnung, dass Blitze das Konzept des Blitzableiters auch kennen und berücksichtigen.

Wo war ich? Ach ja. Mächtiges Gewitter und Mama schlaflos in ihrem Bett.

Was mich tatsächlich wach hält, ist die Sorge, dass die Kinder…

Ursprünglichen Post anzeigen 66 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s