FreiTag?

Sonntag, ach Sonntag. Früher war das ein Tag zum Ausschlafen, mittlerweile ist er morgens kaum von den anderen Wochentagen zu unterscheiden, da unsere zwei jüngsten Familienmitglieder bereits kurz vor 6 Uhr zu spielen beginnen wollen.

Ja, so war ich auch einmal und irgendwann werde ich Mühe haben, sie überhaupt aus den Federn zu bekommen, also versuche ich das Beste daraus zu machen und einfach den Tag so früh zu genießen wie möglich! Dann halt schon vor 6 Uhr.

So, und da ein Sonntag nicht einfach so daherkommt, sondern sich langsam anschleicht,  schaffe ich jetzt hoffentlich langsam die Überleitung zum Freitag. Der findet ja gewöhnlich vor und dann erst wieder nach dem Sonntag statt, also sozusagen rundherum. Bevor ihr mich nun fragt, ob ich vielleicht meinen Morgenkaffee noch nicht genießen konnte oder etwa zu viel davon getrunken habe, widme ich mich lieber anderen Fragen, nämlich denen der Brüllmaus.

In ihren Freitagsfragen wollte sie von uns folgendes wissen:

  1. Was hoffst Du, einmal geschenkt zu bekommen?
  2. Zum Neujahr ist es Brauch, aber etwas vornehmen kann man sich auch zwischendurch. Welche guten Vorsätze stellst Du Dir für nächste Woche?
  3. Was erhoffst Du Dir für’s Alter?
  4. Die Wahl der Qual: in die Sahara ziehen oder an den Nordpol auswandern?

Meine Antworten könnt ihr euch vielleicht schon denken. Wenn nicht, dann lest doch einfach weiter:

  1. Ein schnuckeliges, windschnittiges Auto (Coupé wäre o.k.) mit richtig viel PS, das selbstverständlich super-öko ist, aber mit dem ich trotzdem alle Drängler weit hinter mir lassen kann, wenn ich will (geschrieben nach einer kurzen Fahrt auf der Autobahn mit der vollgebröselten, halblahmen Familienkutsche)
  2. Nächste Woche? Derselbe Vorsatz wie jede Woche: Gelassen bleiben! Was auch passiert, wie viel ich auch wegräumen, putzen, aufräumen oder aufwischen muss, immer schön gelassen bleiben
  3. Hm? Die Frage ist schwierig. Ab wann fängt das Alter denn an? Ein Alter hatte ich ja genau genommen immer. Und seit ich Kinder habe, fühle ich mich abwechselnd irgendwo zwischen Kindergartenblütezeit (beim Duplospielen und Knetmassefiguren zermantschen), coolen Mitte 20 (wenn ich ohne kleinkindlichen Anhang unterwegs bin) und jenseits jeder Lebensversicherungsstatistiktafel (Sterbetafel klingt so unschön). Letzteres dann vermutlich den Rest der Zeit. Das Alter ist also eigentlich schon ein bisschen angekommen bei mir, auch wenn es sich gerade das beste Alter nennt. Hoffen wir mal, dass wir zwei auch weiterhin gut miteinander auskommen.
  4. Die Frage ist sonnenklar: Zum Nordpol natürlich. Mit sind kuschelige Eisbären definitv lieber als große Spinnen und Skorpione.

So, vielen Dank, liebe Brüllmaus. Das waren interessante Fragen.

Einen schönen Sonntag noch!

2 Gedanken zu “FreiTag?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s