Die Wut ist so unendlich,

sie frisst sich tief hinein.

Sie schlägt bis es unkenntlich,

das Kind ist noch so klein.

Ein Kreislauf beginnt …

 

Es starrt an kahle Wände,

es wimmert noch ganz leis‘

Der Mutter schützend Hände,

sind noch vom Schlagen heiß.

 

Der Vater trinkt so gerne,

nach Hause wankt er dann.

Es hört ihn aus der Ferne

und fängt zu zittern an.

 

Die Angst ist sein Begleiter,

der Feind im eigenen Haus.

So geht es immer weiter,

es kommt da nicht mehr raus.

 

Der Kreislauf schließt sich …

Aus Opfern werden Täter,

Liebe hat sich eingebrannt.

Dann, zwei Jahrzehnte später,

die Erben sind verdammt.