Um Momentaufnahmen soll es diese Woche auf dem Mitmachblog gehen. Ist nicht irgendwie jedes Foto eine Momentaufnahme?
Nicht in jedem Moment nehmen wir die Welt in uns auf und das ist auch gut so, es würde uns überfordern. Aber es gibt Momente, die man bewahren will. Im Gedächtnis oder sogar mit Fotos

MitmachBlog

Eine Momentaufnahme fängt den Augenblick ein, hält ihn fest, lässt ihn erstarren wie die Neugier Lots Frau. Eine Szene konserviert für die Ewigkeit.

Einfangen, festhalten – Cowboys und Wildpferde?

Einfangen, festhalten, erstarren lassen – wie Giftschlangen?

Einfangen, festhalten, erstarren lassen, konservieren – gar Kryonik?! (Nein, da sollte es sich doch eigentlich um Freiwillige handeln, die werden höchstens übers Internet eingefangen)

Gar so abenteuerlich, abstrus oder gefährlich müssen Momentaufnahmen nicht unbedingt sein, aber sie haben eine große Anziehungskraft. Das Nichtinszenierte erleben, das Unbeobachtete sehen dürfen.

Warum es mir selten gelingt auf Fotos so auszusehen, dass es für die Nachwelt zumindest eine Freude, wenn schon kein Gewinn sein könnte? Dabei ist es ganz gleichgültig, ob es sich um gestellte Fotos mit Cheese-Lächeln oder spontane Momentaufnahmen handelt. Ich sehe einfach meistens sch… schon irgendwie nicht so aus, wie ich denke, dass ich eigentlich von anderen gesehen werde.  Und von wegen Schönheit käme von…

Ursprünglichen Post anzeigen 86 weitere Wörter