Sprache hat mehr als nur einen Sinn, sollte auch Sinn ergeben und erreicht uns über mehrere Sinne.
Sinn gehört also nicht nur als Wort zur Sprache. Aber macht das alles Sinn? Und wie macht man das überhaupt???

MitmachBlog

Früher kannte ich nur die Phrase, dass etwas einen Sinn hat. Eines Tages sagte ein Freund zu mir in einer Diskussion (über Gott, die Welt oder vielleicht auch nichts): „Das macht Sinn„. Erst klang es furchtbar falsch in meinen Ohren, aber langsam griff diese Ausdrucksweise um sich und nun sage auch ich schon seit langem nur noch: “ Ja, das macht Sinn!

Haben und machen – da gibt es aber doch eigentlich einen erheblichen Unterschied.

Wenn etwas Sinn hat, dann haftet der Sinn der Sache zumindest eine Zeit lang an, entweder als passive Begleiterscheinung oder gar als integraler Bestandteil. Ob letzteres für den Sinn möglich ist – á la „Der Sinn des Lebens ist es, zu leben, nimmt man dem Leben selbiges weg, macht es keinen Sinn mehr“, oder so ähnlich – überlasse ich philosophisch geschulteren Geistern.

Vielleicht liegt der Sinn ja auch immer im Auge…

Ursprünglichen Post anzeigen 545 weitere Wörter