Kurze Tage

MitmachBlog

Dunkel war’s, der Mond schien gar nicht,

als die Mama noch recht müde

langsam aus dem Bette kroch.

Drinnen schnarchten leis‘ zwei Kinder,

draußen regnete es noch.

Und aus einem weisten Kasten, der – na?

bunt angekritzelt war,

nahm sie Müsli und auch Teller

für das Frühstück, ist ja klar.

„So finster ist es jetzt am Morgen!“,

dachte sie und gähnte lang.

Beim Gedanken an den Winter

wurde ihr erst angst und bang.

Herbstlich sind die Tage nun,

nebelig und auch viel kälter.

Das Jahresende kommt rasch näher,

und die Mama, die wird älter.

Doch die Kinder freuen sich,

wollen in den Wald spazieren,

Kastanien, bunte Blätter sammeln

und auch ein paar Schnupfenviren.

Erntedankfest, Drachensteigen,

Martinslieder und Laternen.

Fröstelnd stehen wir im Garten,

unter uns raschelndes Laub,

über uns ein Meer aus Sternen.

Ursprünglichen Post anzeigen

3 Gedanken zu “Kurze Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s