Das Abschlusskonzert

Und dann kam das, was zu erwarten war oder auch alles ganz anders.

MitmachBlog

Und dann kam es, wie es kommen musste. Morgen war der große Tag und „das dicke Ende kommt immer zum Schluß.“ Das hatte seine Oma oft gesagt. Er hatte sich stets darüber gewundert, welchen Sinn dieser Spruch eigentlich haben sollte, wo doch jedes Ende am Schluß kam, ob es nun dick war oder dünn. Wie sah so ein dickes Ende überhaupt aus? Wie ein Regenwurm oder ein Elefantenpopo?

Unruhig wälzte er sich im Bett hin und her. An Schlaf war nicht zu denken. Sein Lampenfieber hatte schon begonnen als der Lehrer zum ersten Mal das Abschlusskonzert erwähnt hatte. Seither hatte er kaum geübt. Schon bei dem Gedanken, vor vielen Menschen spielen zu müssen, schnürte es ihm die Kehle zu. Wenn er das Klavier nur ansah, wurde ihm flau im Magen und das Herz begann schneller zu schlagen. Seiner Mutter gegenüber behauptete er, er müsse noch viel für die letzten Prüfungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 401 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s