Großes Gerede (Wwwortlos)

Es gibt vieles, was ich nicht mag: Provokation (frech und unnötig), Mobbing (fies und noch unnötiger), Mutproben (dämlich bis gefährlich), großes Gerede (von wortgewaltiger Leere bis zu Worthülsen volle Nichts).
Mag ich einfach nicht! Worten sollte Taten folgen, oder besser doch nicht?

MitmachBlog

Mich entschuldigen? Mag ich nicht…“ brummte er und die Sturheit führte einen kleinen Stepptanz auf in seinem Kopf. Das Gewissen meldete leise Bedenken an. Wären die Eltern womöglich im Recht? „Ach was“ schnauzte die Sturheit und wischte alle Anflüge von Vernunft vom Tisch.

Er schlurfte in sein Zimmer und schlug die Türe hinter sich zu. Samt Jacke und Schuhen ließ er sich auf sein Bett fallen, den Benimmregeln seiner Mutter zum Trotz. Da hatte er ja noch lieber Hausarrest als sich zu entschuldigen. Und immer dieser blöde Spruch: „Solange du die Füße unter unseren Tisch stellst, tust du auch, was wir dir sagen!“ Er schloß die Augen und versuchte sich so weit weg wie möglich zu denken. Dabei schlief er ein.

Als er wieder aufwachte, war es kurz nach Mitternacht und im Haus ganz still. Seine Eltern waren nach dem Krimi im Hauptabendprogramm schlafen…

Ursprünglichen Post anzeigen 714 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s