Listen spielen eine große Rolle im Leben einer Mutter: Einkaufslisten, Wunschlisten (der Kinder oder eigene, im online shop – man wird ja noch träumen dürfen), ominöse Listen bei Versicherungen. Aber heute soll es einmal nur um gehörte Listen gehen, und um einen Arzt und einen Dichter. Etwas Geschichte frei nach Mama …

MitmachBlog

Ein Stück von Liszt ertönte aus dem Musiksalon. Die Gäste lauschten aufmerksam den Cellisten. Heimlich verließ der kräftig gebaute Mann die Gesellschaft. Er eilte hinaus und ließ den Wagen anspannen. Erst in der rumpelnden Kutsche nahm er ein zerknittertes Kuvert aus seiner Rocktasche und reichte es seinem jungen Assistenten, der zusammengekauert und frierend ihm gegenüber saß:

Lies den Brief! Im Hospital ist es fast schon an der Tagesordnung, dass jemand stirbt!

Der junge Mann nahm das gefaltete Papier aus dem Briefumschlag, überflog die Zeilen und entgegnete dem Älteren:

Liebster Baron. Warum liest er solche Schreiben! Wir sollten endlich die Probe auf’s Exempel machen, um den Philistern zu beweisen, dass Euer Verdacht stimmt!“ – „Wir müssen erst noch eine List ersinnen, wie wir die richtige Dosis finden, ohne selbst zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter