11 ♥ Herzen am rechten Fleck?

Meine Tochter interessierte sich irgendwann dafür, was es mit dem Motor des Lebens so auf sich hat. Nachdem ich ihr gezeigt hatte, wie sie den eigenen Herzschlag spüren konnte, wollte sie noch mehr über dieses Organ erfahren. Ganz gespannt fragte sie mich:

„Mama? Ist mein Herz aus Stein?“

Nachdem ich erst einmal laut schallend gelacht hatte, zögerte ich einen Moment, wie wohl die richtige Antwort ausfallen müsse – immerhin schaffen es schon Kleinkinder mit ihrer egozentrischen Aufrichtigkeit dem mütterlichen Herzen gelegentlich den einen oder anderen Stoß zu versetzen. Nach einem kurzen innerlichen Disput erklärte ich ihr kurz und sachlich:

„Nein, es ist nicht aus Stein.“

Sie stutzte, dachte einen Moment nach und fragte dann noch aufgeregter mit einem Strahlen in den Augen:

„Ist es aus Plastik?“

Klar, alles was toll ist und Geräusche macht, muss aus Plastik sein. Zum Glück gilt das für das Herz gewöhnlich nicht. Man kann noch in ihm kramen, wie in einer alten, geheimnisvollen Schatzkiste. Und dazu hat auch der wunderbare Random Randomsen aufgerufen.

Nachdem ich mir schon sehr viel Zeit gelassen habe, da ich kein Fan von Listen bin, werde ich meine nun doch auch noch ausfüllen, weil ich die Idee ganz wunderbar finde und mich von einer so schönen Zahl wie der 11 oder gar der 121 nicht schrecken lasse.

Also los geht’s: Lassen wir den Assoziationen freien Lauf

I • Blog

  • Hobby und Pflicht und verpflichtendes Hobby und freiwillige Pflicht
  • …Befreiung
  • …obsessives Schreiben
  • …Spaß am Lesen, Spaß am Schreiben, Spaß am Kommentieren
  • …Staunen
  • …virtuelle Freunde und reale Freude
  • …Zeiträuber Hostschonblogged. Vielleicht der digitale Cousin von Hotzenplotz?
  • …Schreibmaschine 2.0
  • …hätte es das schon gegeben als ich ein Kind war, hätte mein erster „Roman“ sicher eine höhere Auflage als 1 erreicht
  • …Boah, 11 Punkte sind ganz schön viele. Darüber sollte ich bei Gelegenheit einmal bloggen
  • …B-itte L-ass O-rdnung G-eschehen … in meinem Haushalt … während ich blogge statt aufzuräumen

II • Sprache

  • …eine der großartigsten Möglichkeiten, Missverständnisse zu erzeugen
  • …sollte man pflegen
  • …sollte man lernen – Fremdsprachen, so viele wie möglich
  • …Was täte ich nur ohne sie? (Zeichnen ist bei meinem Antitalent ja keine Option)
  • …ist ein Werkzeug, mit dem man so vieles bauen, erschaffen und zerstören kann (Worte können Welten verändern und verletzten)
  • …Ihre Kraft lässt mich oft sprachlos zurück
  • …Sie nur aus der Praxis zu erlernen ist eines der Wunder, das ich bei meinen Kindern beobachten darf – und ich genieße es
  • …ist lebendig mit Hang zur Bequemlichkeit
  • … Spielen mit ihr macht Spaß, und es geht immer und überall
  • …bestimmt den Geist
  • …wäre nichts ohne den Geist

III • Orte

  • immer zumindest einer unter meinen Füßen
  • …können zum Traum oder Albtraum werden
  • …müssen nicht in der Ferne liegen, um angeschaut und genossen zu werden
  • …Was ist Worte ohne W?
  • …manche bedeuten Geborgenheit, Glück, schnellerer Herzschlag und schöne Erinnerungen. Deshalb scheue ich mich, sie wieder zu besuchen, um sie zu bewahren, wie sie einst waren
  • …am stillen Örtchen ist es oft gar nicht so leise
  • …irgendwo auf der Welt – mit dem Finger am Globus hingereist
  • …Reisen – im Kopf und in der Wirklichkeit, kreuz und quer und wieder zurück
  • …verbinden und trennen
  • …sind mehr als nur Namen
  • überall

IV • Pflanzen

  • ja, gibt es
  • …ich mag sie
  • …aber ich kann mir ihre Namen nicht merken
  • …ich mag natürliche Gärten mehr als die pingelig gepflegten
  • …vor allem, seit ich selbst Rasen mähen und Gartenpflege betreiben sollte
  • …am liebsten mag ich Laubbäume (Eiche, Ahorn, Birke), Vergißmeinnicht, Tulpen und Hyazinthen (nur für den Fall, dass mir jemand einen Wiesenstrauß pflücken will)
  • …haben einen schweren Stand in meinem Haus, weil sie weder maunzen noch raunzen, wenn sie Durst oder Hunger haben
  • …je mehr Grün umso besser
  • …Mischwälder bei jeder Jahreszeit – herrlich (weiß – blühend – schattenspend – bunt)
  • Pflanz mi ned!

V • Tiere

  • …mag ich, so gut wie alle. Mir graust es nur vor manchen (acht- oder mehrbeinigen)
  • …Nager 13, Hamster 7
  • …Katzen 5
  • …Hunde 3
  • …Vögel 2
  • …meine Tier-Primzahlenpyramide im Lauf der Zeit 🙂
  • …ethische Behandlung und Respekt vor anderen Lebewesen sollte eine Selbstverständlichkeit sein
  • D’ont eat your friends!
  • …sind oft die besseren Menschen und die treuesten Gefährten
  • …ich liebe Vogelgesang am Morgen und abends: die Vögel, mein Garten an einem Sommertag und ich – perfekt!
  • …brauchen unsere Stimme

VI • Musik

  • …fängt in meiner Erinnerung irgendwo mit einer selbst aufgenommenen Kassette (vermutlich durch meinen Vater) mit den Klängen vonI’m walking“ (Fats Domino) an und dem Lauern vor dem Radio, um „Hang Down Your Head Tom Dooley“ (The Kingston Trio) zu hören; ach ja und sonntags beim Frühstück ABBA und James Last
  • …Springsteen, REM, Flower Power, Gangsta RAP und 80er Jahre Hits
  • …am liebsten in raumfüllender Lautstärke
  • …Leonard Cohen, Liquido und Beethoven
  • …die üblichen verdächtigen bekannten „klassischen Klassiker“ natürlich (Bolero, Mondscheinsonate, Die Moldau)
  • …Serien und Film Soundtracks (als Teenager habe ich bei Kinofilmen oft den ganzen Abspann abgewartet, um zu sehen, ob es den Soundtrack auch auf LP geben wird)
  • …derzeit singe ich meist Kinderlieder und kenne kaum aktuelle Hits und Stars
  • …berührt unmittelbar und ist daher eigentlich unvergleichlich und einzigartig in seiner emotionalen Stärke (da können wohl nur frische Verliebtheit und tiefe Trauer mithalten)
  • …Ach ja, und nicht zu vergessen: Immer schön üben für die Klavierstunde und üben und üben und noch mehr üben
  • ohne Worte

VII • Literatur

  • …eine alte Leidenschaft, die aber gar nicht so früh erwachte und erst im Gymnasium richtig aufflackerte;
  • … und mit dem Studium der deutschen Literatur ist die Flamme dann irgendwann fast erloschen, aber eine Glut ist noch da und gelegentliche Blätterwindstöße fachen sie wieder an
  • …Favoriten sind deutsche Klassiker (Hesse, Brecht, Bernhard, Schiller, Goethe, Grillpazer, Mann und und und) oder
  • …englischsprachige Klassiker (Faulkner, Arthur Miller etc.) und
  • …besonders gerne Entwicklungsromane, Autobiografisches, Dramen oder action-reduzierte Geschichten, über deren Rezensionen, Kritiken oder Covers ich irgendwo zufällig stolpere – fast ganz genrefrei
  • …Irgendwann möchte ich Prousts Ulysses fertig lesen, weil ich wissen möchte, was daran so richtungsweisend sein soll (abgesehen von irrsinnig anstrengenden Sätzen und verwirrenden Dialogen)
  • …Literatur und Theater – für mich zwei Schwestern
  • …derzeit kann ich ihr nicht so frönen wie ich gerne würde, und dennoch hat die  Liebe zu Büchern schon auf die Kinder übergegriffen
  • …Auch bei den Kinderbüchern gibt es immer wieder erfreuliche Highlights
  • …dem e-book sei Dank, habe ich immer unterwegs eine kleine Bibliothek dabei und
  • …ganz ohne schiefes Kreuz vom Schleppen und Eselsohren

VIII • Bildende Kunst

  • Steinskulpturen, die so aussehen, als wären zu Stein erstarrter Mensch finde ich faszinierend; die behalte ich dann auch immer scharf im Auge, falls sie doch zum Leben erwachen
  • …Bildung finde ich gut, aber das hat damit ja nur sekundär zu tun
  • …ich mochte meinen Zeichenunterricht nicht besonders
  • …alle in meiner Familie können besser zeichnen als ich (vielleicht mit Ausnahme der zweijährigen Tochter, aber die hat wohl noch die abstrakte Phase)
  • …bei bildender Kunst muss ich immer an eine ganz bestimmte Schulkollegin denken, obwohl es in keinem direkten Zusammenhang steht
  • …ich gehe ganz gerne in Museen, aber meistens bin ich von der Fülle der Bilder letztendlich überfordert
  • …die echte Mona Lisa ist ja eigentlich ziemlich unscheinbar – eine gehypte Sache also
  • …sonst finde ich Leonardo DaVinci aber ganz großartig vielfältig und genial
  • …ich glaube, ich mag Impressionisten
  • …und Dalí
  • …so gut wie alles von Dalí

IX • Technik

  • …öhm (leitet sich nicht vom Ohm der Physik ab, sondern mehr vom österreichischen öh,äh,hm,tja)
  • …so muss?
  • …Rad, Dampfmaschine, Telegraf, Apple – die revolutionären Meilensteine
  • …ich mag Technik schon
  • …solange sie einwandfrei funktioniert
  • …man sagt „technisch“ und denkt „Errungenschaft“ oder man sagt „technisch“ und denkt Graffel (das ist so wie bei Donald – früher sagte man „Donald“ und dachte Duck, heute sagt man Donald und denkt Trump)
  • …kann Faszination sein
  • …kann eine Plage sein
  • …bin nicht gerne ohne sie
  • …muss nicht immer mit ihr sein (wie es sich die Natur ausgedacht hat, ist doch auch ganz nett: Füße zum Gehen, Augen und Landschaft zur Unterhaltung, ein Mund zum Singen)
  • …Ich mag Algorithmen und Mathematik, oder passt das nicht hierher?

X • Lebensmittel

  • …-industrie ist wie das Haar in der Suppe, wenn man ökologisch und moralisch vertretbar einkaufen will: Man hat die Wahl zwischen Pest und Cholera, also Bio mit Palmöl oder konventionell, aber regional
  • …Fertiggerichte: böööse! Eventuell lecker, aber böööse, „weil Zucker/Käfigei/Billigfleisch“
  • …Fast Food: auch böööse! Eventuell lecker, aber auch böööse, weil, weil, einfach alles daran böööse
  • …Tiere essen: ganz böööse! Aber „Tiere Essen“ – gut, im Sinne von gutes Buch, sehr empfehlenswert!
  • …Essen ist mehr Pflicht als Freude (merkt man, dass ich nicht zu den begeisterten Hobbyköchen zähle?)
  • … mit Kindern ist die Essensplanung noch schwieriger geworden: Essen wir heute Nudeln oder Nudeln oder Nudeln oder einfach gleich nur Ketchup?
  • …Wocheneinkäufe (insbesonders am Samstag) sind mir ein Gräuel
  • …Einkaufsplanung ist mir ein Gräuel
  • …Einkauf heimschleppen ist mir ein Gräuel
  • …frisch und regional und bio, bitte
  • …wer hat sich nur die kaum manövrierfähigen Einsitzereinkaufswagenautos für Kinder einfallen lassen?!?! Und wie, bitteschön, soll ich das zweite (brüllende) Kind durch die Gänge schieben?

XI • Sinneseindrücke

  • …Welche Eindrücke die Sinne bei mir hinterlassen? Zur Zeit keinen guten, wenn ich mich so umschaue, wie es hier ausschaut
  • …Mindestens 5 sollen es sein und ich möchte keinen missen
  • …hören: (siehe auch Musik); geht von den Ohren direkt zu den emotionalen Zentren
  • …sehen: aus „M.Mama, sieht wie ein Adler“, wird langsam „M.Mama sieht wie ein Maulwurf“
  • …riechen: mit Parfum meist gut
  • …schmecken: fast alles ist besser als bitter
  • …tasten: sich vorwärts, wenn es dunkel ist und -instrumente, wenn es ums Musizieren geht
  • …Manchmal sind es auch zu viele auf einmal
  • …Manchmal bekommt man gar nicht genug davon – beim Genieße eines schönen Moments
  • …Ich würde noch „lesen“ (inklusive Kopfkino) nach der Intuition als 7. Sinneseindruck mitaufnehmen
  • Das Bauchgefühl kommt gewöhnlich vom Herzen

9 Gedanken zu “11 ♥ Herzen am rechten Fleck?

  1. Es wird weiter herzgekramt – Freude herrscht. 🙂 Wobei sich hier die Frage aufdrängt, wie das Herzkramen psychologisch einzuordnen wäre? Freud herrscht? Oder ist es eher ein Jung-Brunnen? 😉 Nein – in Wirklichkeit ist es natürlich viel mehr. Wie du hier eindrücklich zeigst. 😀
    Herzlichen Dank fürs humorvolle und tiefsinnige Mitkramen. Da kommt Lesefreude auf. Dies ist zwar bereits der 23. Herzkramen-Beitrag, der mir zu Gesicht kommt. Aber auch der ist wieder erfrischend neu und anders. 🌳🌳🌳
    Pflanzen als Verb macht natürlich auch Sinn. Und hat jetzt hier Herzkramen-Premiere. 😀
    Der Link von Graffel zu Trump zeigt übrigens sehr schön, dass sogar etwas Trauriges seine lustigen Seiten haben kann. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für die netten Worte. Das war wirklich eine spannende Aufgabe und es hat mich zum Teil erstaunt, welche Gedankengänge dabei zutage traten 🙂 Hat mir Spaß gemacht. Das Herzkramen ist eine tolle Bereicherung des Blogiversums. Danke dafür! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s